Mathematik-Olympiade 2021 und COVID-19

Hier verschiedene Informationen im Zusammenhang zwischen Mathematik-Olympiade und COVID-19, diese werden laufend ergänzt.

Bundeswettbewerbe (3. April 2020)

Vorbereitungskurse und Bundeswettbewerbe können nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Die Vorbereitungskurse werden als Distance-Learning-Kurse stattfinden. Der Beginn ist am 21. April für alle, die zum ersten Mal teilnehmen und am 23. April für die übrigen.

Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene

Hier ein kurzer Überblick über die Fristen, für Details siehe die unteren Ausführungen.

Freitag, 19.3.: TN: Hochladen des unterschriebenen Formulars
Donnerstag, 25.3.: Durchführung des Wettbewerbs
Dienstag, 30.3., 19 Uhr: KO: Erstellen der vorläufigen Punkteliste
Dienstag, 30.3., 20 Uhr: KL: Beginn der Einsichtnahme
Mittwoch, 31.3., 15 Uhr: KL: Frist für Einsprüche
Mittwoch, 31.3., 20 Uhr: KL: Frist für Klärung der Einsprüche
Donnerstag, 1.4.: JV: Finale Ergebnisliste

(KL: Kursleiter*innen, TN: Teilnehmer*innen, KO: Korrektor*innen, JV: Juryvorsitzende)

Der Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene 2021 wird wegen behördlicher Anordnungen in Folge von COVID-19 ausnahmsweise von den Teilnehmer*innen einzeln zu Hause während einer regulären vierstündigen Bewerbszeit geschrieben, im Anschluss stehen 30 Minuten für die elektronische Abgabe zur Verfügung.

Der Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene 2021 wird als ein Bewerb abgehalten, es gibt keine Unterteilung in die üblichen geographischen Regionen.

Sollte es sich herausstellen, dass aus technischen Gründen eine faire Abwicklung des Bewerbs nicht möglich sein wird/ist/war, kann der Krisenstab beschließen, die Ergebnisliste nicht zu veröffentlichen und alternative Möglichkeiten umzusetzen.

https://moodle.oemo.at wird als primäre Plattform genutzt, parallel dazu wird eine Notfalls-E-Mail-Adresse bekanntgegeben, über die Teilnehmer*innen das Angabeblatt anfordern können und notfalls ihre Lösungen einsenden können. Weiters gibt es Notfallstelefonnummern, bei denen das Vorlesen der Angabe angefordert werden kann.

Die Teilnehmer*innen geben ihre Lösungen nach Aufgaben getrennt ab (Scans oder Handyfotos).

Es wird eine E-Mail-Adresse bekanntgegeben, an die Fragen zur Angabe innerhalb der Fragestunde gerichtet werden können und vom Krisenstab per email beantwortet werden.

Der Regionalwettbewerb 2021 findet am 25. März 2021 statt.

Die Teilnehmer*innen werden zufällig in 5 Gruppen aufgeteilt; die 5 Gruppen beginnen den Wettbewerb im 15-Minuten Takt, um die Server-Infrastruktur nicht zu überlasten. Die erste Gruppe beginnt um 08:30 Uhr; die letzte Gruppe um 09:30 Uhr. Die Teilnehmer*innen wurden am Samstag, 13. März via E-Mail informiert, in welche Gruppe sie eingeteilt sind.

Pro Aufgabe gibt es ein aus 2-3 Personen bestehendes Team von Korrektor*innen. Diese setzen bis Dienstag, 30. März, 19 Uhr, Punkte fest und setzen dabei die üblichen Befangenheits- und Mehraugenprinzipien um.

Die Kursleiter*innen sind eingeladen, parallel dazu Einsicht in die Arbeiten ihrer Schüler*innen zu nehmen, und werden bis Dienstag, 30. März, 20 Uhr über die vorgesehenen Punkte ihrer Schüler*innen via oemo.at informiert. Bis Mittwoch, 31. April, 15 Uhr, können die Kursleiter*innen allfällige Einwände an das jeweilige Korrektur-Team herantragen.

Es gibt eine gemeinsame Ergebnisliste, die besten 40 Teilnehmer*innen des Regionalwettbewerbs 2021 qualifizieren sich für die Vorrunde des Bundeswettbewerbs entsprechend der üblichen Tie-Breaker.

Krisenstab

Es wurde ein Krisenstab (Lukas Donner, Michael Drmota, Robert Geretschläger, Walther Janous, Stefan Leopoldseder) gebildet, der im Falle behördlicher Anordnungen betreffend COVID-2019 Abweichungen von den Regularien beschließen kann; dabei ist nach bestem Wissen und Gewissen vorzugehen und sind die übergeordneten Ziele der Österreichischen Mathematik-Olympiade als leitende Grundsätze anzusehen. Dessen Vollmachten sind mit 31. Oktober 2021 beschränkt. Beschlossen von den Teilnehmer*innen der Herbstsitzung 2020 und bestätigt von den Teilnehmer*innen der Besprechung am 1. März 2021.

Gerhard Kirchner, 3. April 2021 15:37