MEMO 2017 in Litauen

Die mitteleuropäische Mathematikolympiade 2017 hat vom 21. bis 29. August in Vilnius mit Gastteilnahme von Weißrussland bei erfrischenden Temperaturen knapp unter 20 Grad stattgefunden. Wir gratulieren Veronika Schreitter zu ihrer Ehrenden Erwähnung.

Die ersten drei Plätze im Teambewerb wurden von Polen, Slowenien und Ungarn erreicht. Der Einzelbewerb wurde von Dániel Simon aus Ungarn gewonnen, der als einziger alle Aufgaben vollständig gelöst hat. Insgesamt haben 66 SchülerInnen aus 11 Länder teilgenommen und die vier Aufgaben des Einzelbewerbs sowie die acht Aufgaben des Teambewerbs bearbeitet, die nun auch auf mathlinks diskutiert werden können. Davon wurden die Teambewerbsaufgaben T2, T3 und T8 von Österreich eingereicht (vorgeschlagen von Walther Janous, Theresia Eisenkölbl bzw. Walther Janous). Bei der Teambewerbsaufgabe T4 hat kein Team mehr als zwei Punkte erreicht, es ist aber durchaus empfehlenswert, über die Aufgabe nachzudenken.

Die MEMO 2018 wird wie geplant in Polen stattfinden.

Theresia Eisenkölbl, 1. September 2017 20:12:54